Über uns Impressionen Kontakt

Unser Ferienprogramm

Aktive Ferien – Wald und Wiesen in der Gruppe zu erkunden garantiert Abenteuer, Spiel und Spaß. Nebenbei erfährt man dabei auch noch viel, zum Beispiel über ökologische Zusammenhänge. Täglich finden vielfältige Aktionen statt, die unvergessliche Ferienerlebnisse versprechen.

allgemeine Infos

Unsere Programme sind ganztägig und in homogenen Altersgruppen. Sie beinhalten ein reichhaltiges, warmes Mittagessen. Hedu.Natur fördert gezielt die Sozialkompetenz durch gewaltfreie Kommunikation in der Gruppe.

FAQ Ferienangebote

  • Wir begrüßen und verabschieden uns ohne Handschlag oder andere Berührungen
  • Eltern werden am Auto verabschiedet und verlassen zügig wieder den Treffpunkt. Ausnahme hierbei ist der erste Tag zur Überprüfung der Telefonnummern. Hierfür bitte eine Maske parat haben
  • Mindestens nach der Ankunft, nach dem Naseputzen und vor dem Essen werden die Hände gründlich gereinigt
  • Zum Trocknen der Hände wird das eigene Handtuch oder Einmalhandtücher genutzt
  • Es wird immer der Sicherheitsabstand von 1,5 m eingehalten
  • Material wird nur innerhalb der Gruppe genutzt oder vor Benutzung gründlich gereinigt
  • Benutzte Taschentücher werden direkt in der Mülltüte entsorgt
  • Nies-Etiketten wird eingehalten: Es wird in die Armbeuge gehustet
  • Hände bleiben aus dem Gesicht
  • Ein Mundschutz kann getragen werden. Eine Pflicht besteht bei Aktionen, die das Einhalten des Mindestabstandes gefährden. Daher bitte ein Mundschutz mitnehmen
  • Von der Teilnahme ausgeschlossen ist, wer erhöhte Temperatur, eine Atemwegsinfektion oder Kontakt zu einer infizierten Person innerhalb der letzten drei Wochen hatte. Ebenso wird ausgeschlossen, wer sich nicht an die Hygiene- und Abstandsvorschriften hält
  • Für die Abwicklung von nötigen Absprachen über die Kinderbetreuung wird eine Maske getragen. Wir bevorzugen telefonische Absprachen

Wir bitten um Ihr Verständnis für die neuen Regeln. Sollten Sie hierzu Fragen haben, scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen. Wir möchten zu einer möglichst effektiven Risikominimierung beitragen und ebenso Ihre Sorgen beachten. Ihr Kind soll weiterhin Spaß an den Aktionen mit uns im Wald haben, auch unter den noch ungewohnten neuen Bedingungen.

Diese Regeln werden neuen Beschlüssen unverzüglich angepasst.

Es ist eine Projektwoche, bei der aufeinander aufbauende verschiedene Themenschwerpunkte (Tiere, Pflanzen, Lebensraum Wald, kreatives Gestalten, Schnitzen, Werken, u.v.m.) behandelt werden. Täglich finden abwechslungsreiche Aktionen am Vormittag und am Nachmittag statt. Dazwischen wird gemeinsam zu Mittag gegessen.

Das Betreuerteam besteht aus qualifizierten pädagogischen Fachkräften sowie MitarbeiterInnen und PraktikantInnen aus verschiedenen pädagogischen Bereichen.

Nein, da es eine Projektwoche mit aufeinander aufbauenden Themen ist. In Ausnahmefällen sprechen Sie uns bitte persönlich an.

Frische Luft macht hungrig. Deshalb bieten wir warmes und ausgewogenes Essen an, das Kindern schmeckt. Dazu gehören täglich frische Salate, Rohkost und Obst. Außerdem wird Wasser zum Nachfüllen der Flaschen angeboten. Besondere Ernährungsanforderungen werden berücksichtigt.

Ja, wir bewegen uns auch bei Regenwetter im Wald. Bei drohender Gefahr (z. B. starkem Unwetter oder Gewitter) verlassen wir den Wald und suchen eine Schutzhütte auf. Bitte achten Sie auf Kleidung, die dem Wetter angepasst ist.

Falls beim Programm eine Übernachtung angeboten wird, kann diese zu Beginn der Projektwoche angemeldet werden.
In die Planung und Organisation werden Ihre Kinder einbezogen, dies fördert die Selbständigkeit. Sie erhalten die genaue Informationen zeitnah von Ihren Kindern.
Schlafsack, Isomatte und großer Rucksack (35-40 l) sollten vorhanden sein.