He.du. Natur-Erlebnis-Pädagogik Ameise
  Start Logbuch Profil Team Kontakt

Drachen-Eule - der Tag mit Opa, 2008

Liebe Frau Duczek;
Den heutigen Samstag mit Ihrer Drachen-Eule, will ich nicht beenden ohne Ihnen nochmals herzlich zu danken. Für mich als Ersatz-Opa und meinem 7 jährigen "Leasing-Neffen" hat heute alles so wunderbar gepaßt. Das fing schon damit an, daß ich die Schablone bei Ihnen holen und geeignete Perlonschnur und Holzstäbchen auf dem Heimweg besorgen konnte. Daheim angekommen, machten wir uns über das Zuschneiden des Müllsackes her und klebten den Drachen zusammen. Für die Drachenschnur bauten wir eine sinnvolle Haspel aus einem Holzbrettchen, so wie ich es vor ca. 55 Jahren mit meinem Zwillingsbruder machte und los ging es auf einem ungepflügten Stoppelacker am Ortsrand. Auch die Windstärke hat gepaßt. Unsere Eule flog los, zwar falsch herum, mit dem Kopf (den Augen) nach unten, flog hoch und höher und der kleine Felix meldete, daß die Haspel leer sei. 100 m Drachenschnur hatte die Eule beim ersten Versuch verlangt und bekommen: Felix und sein Ersatz-Opa waren seelig. Zwar verfing sich die Schur mal in einem großen Birnenbaum, oder der Drachen hing in der Krone eines Nußbaums, aber der Wind und meine 50 Jahre zurückliegenden "Erfahrungen" kombiniert mit den nur Stunden alten Erfahrungen von Felix lösten die "Probleme". Allerdings hängt er jetzt über dem Balkon eines unserer Bekannten; die Schnur klemmt im Falz der Ziegel fest. Für heute ist damit Feierabend. Getreu der Pfadfinder-Losung "täglich mindestens eine gute Tat" haben Sie heute einen 7jährigen und einen 63jährigen glücklich und ... müde gemacht.
Ganz lieb und herzlich DANKE von Felix und seinem X-Opa.



© He.du. Natur-Erlebnis-Pädagogik - Impressum | Datenschutzerklärung  |  Startseite » Logbuch » Themenspezifische Waldf├╝hrungen und Walderlebnistage » Drachen-Eule