He.du. Natur-Erlebnis-Pädagogik Ameise
  Start Logbuch Profil Team Kontakt

Ferienprogramme und Waldgeburtstage rund um's Jahr

Der Brief einer Mutter an uns, April 2020:

Liebes Hedu- Team,

Lange hat es gedauert, aber jetzt schaffe ich es tatsächlich mal ein großes DANKE an alle Beteiligten loszuwerden. Warum? Weil ihr einfach super seid.

Für andere Eltern zum Mut machen:

Die Situation: Meine beiden Großen besuchen die Stephen- Hawking- Schule in Neckargemünd, diese bietet leider keine Ferienbetreuung an. Für Eltern von Kindern mit (wie man heute so schön sagt) speziellen Bedürfnissen ist es häufig schwer, eine geeignete Beschäftigung zu finden.  Zum einen, weil "reguläre" Angebote sich häufig nicht in der Lage fühlen, Kinder mit ADHS, Autismus, körperlichen Erkrankungen oder ähnlichem zu betreuen, zum anderen, weil man sich der Schwierigkeiten sehr bewusst ist, die die Kinder in einer solchen Situation empfinden. Auch wir haben einiges ausprobiert, von regulären Angeboten der Ferienbetreuung an der Grundschule vor Ort, über Sportferien in verschiedenen Einrichtungen (Tennis, Fußball...). Leider war es immer so, dass unsere Jungs sich nicht in die Gruppe integrieren ließen und die Betreuer kaum Verständnis zeigten, teilweise Druck aufbauten mit Forderungen, die für unsere Kinder nicht erfüllbar sind (z.B. Teilnahme am Spaßprogramm gekoppelt an ein "soziales Pflichtprogramm"). Ergebnis war häufig, dass wir die Kinder zwingen (einfach aus Mangel an Alternativen) oder wir unbezahlten Urlaub nehmen (aus Mangel Urlaubstagen) mussten.

Zu dem Ferienprogramm von Hedu gehen meine Kinder gerne. Schon die Anmeldung ist "anders". Hier wird darauf hingewiesen, dass man doch bitte Einschränkungen oder Schwierigkeiten benennen soll, dies aber erstmal keinen Einfluss auf die Betreuung hat. Die Betreuer wissen dann, auf was sie sich einstellen können, fragen nach, geben Feedback. Auch hier ist es so, dass die Kinder sich nicht einfach integrieren. Aber ihnen wird der Raum gegeben, soweit mitzumachen, wie es für sie in Ordnung ist; so wurde angeboten, dass sie sich an einen getrennten Tisch beim Essen setzen, wenn es ihnen zu laut oder zu viel wird. Sie werden nicht gezwungen, an Gruppenspielen teilzunehmen, sie müssen nur "dabei"/in der Nähe bleiben. Die Kinder bekommen die Möglichkeit, in ihrem Tempo und mit ihren Fähigkeiten Kontakt mit anderen (Erwachsenen und Kindern) aufzunehmen. Alles immer gekoppelt an das Umfeld "Wald" bzw. Natur, so dass viel Bewegung, Erlebnisse und Empfindungen stattfinden. So gelingt es meinen Jungs doch nach und nach, Kontakt aufzunehmen, Sicherheit zu gewinnen und langsam an der Gruppe teilzunehmen. Meist geschieht das durch eine Bindung an die Betreuer und über diese dann an andere Kinder. Mit sehr viel Einfühlungsvermögen werden auch schwierige Situationen begleitet und gemeistert, was auch wieder zu einer Stärkung des Selbstbewusstseins beiträgt. Sanftes Anschubsen - so würde ich das Konzept dahinter benennen. Für uns ist es eine riesige Erleichterung, dass es so etwas gibt. Dem Team ein RIESEN DANKESCHÖN!

Übrigens haben wir auch schon einen Waldgeburtstag mit Hedu gefeiert. Ein tolles Erlebnis. Dazu muss gesagt werden, dass die eingeladenen Kinder verschiedene Beeinträchtigungen haben: von einer schweren Sehbehinderung über Gebehinderung, ein Kind im Rollstuhl usw. Unglaublich, aber wahr: die Kinder konnten alles mitmachen. Das Programm wurde individuell auf die Bedürfnisse abgestimmt, es wurden Wege ersonnen, dass alle Kinder alles mitmachen konnten, was im Wald sicher eine besondere Herausforderung ist. Hut ab dafür!

 

"Zauberwald", Sommerferien 2018, Heidelberg
Liebe Helga,
vielen Dank für die tolle Woche. Meine Tochter hat es richtig genossen und ist wieder ein Stück größer geworden. Bei dir hat sie sich wohlgefühlt! - eine Familie aus Walldorf

 

Robin Hood Geburtstag, Juni 2017, Mannheim
Hallo Nora,
wir wollten uns nochmal ganz herzlich für den tollen Nachmittag im Käfertaler Wald bedanken.
Es hat alles viel Spass gemacht und wir sind mit sehr glücklichen Kindern nach Hause.
Mit besten Grüßen, ein Siebenjähriger und seine Mutter

 

"Jägerlatain" Sommerferien 2017, Heidelbgerg
"...mein Sohn war letzte Woche in Ihrer Ferienbetreuung Jägerlatein für Kinder.
Ich möche Ihnen und den Betreuuern auf diesem Weg noch einmal kurz meinen Dank aussprechen!
Die Betreuung war super Organisiert und mein Sohn ist jeden Tag mit viel Freude zu Ihnen gekommen!
Aussage meines Sohnes, der nun 3 verschiedene Ferienbetreuungen kennt, ist, dass der Wald zusammen mit Ihren Betreuuen die beste Ferienbetreuung war und er auf jeden Fall wiederkommen möchte!
Auch möchte ich kurz sagen, wie Beeindruckt ich von der Atmosphäre am Freitag trotz Unfall war!
Man hatte das Gefühl dass Jede/r genau wusste war er/sie zu tun hat und hat dies auch mit einer klasse Ruhe getan, so dass keines der Kinder das Gefühl hatte es ist etwas schlimmes passiert!
Ich möchte das nur kurz erwähnen, weil es mir als Mutter, ein super Gefühl gibt zu wissen, dass anscheinend alles so gut bei Ihnen eingespielt ist und alle Betreuer so proffessionell an die Dinge rangehen!
Deswegen noch einmal auf diesem Weg
VIELEN DANK, für diese tolle Woche!
Herzliche Grüße, eine Mutter aus Heidelberg"


Waldgeburtstag im Oktober 2016

Liebe Frau Duczek,
herzlichen Dank für einen tollen Tag mit Ihrer Mitarbeiterin im Wald. Wir hatten viel Spaß und die Kinder waren begeistert. Wir empfehlen Euch gerne weiter und kommen auf alle Fälle wieder.
Herzliche Grüße von einer Achtjährigen und Ihrer Mutter


Waldgeburtstag im Oktober 2016
Liebe Frau Duczek,
wir möchten uns nochmals recht herzlich bei Ihnen für unseren gelungenen Indianergeburtstag bedanken. Ihr Mitarbeiter kam hochmotiviert bei uns an und es hat ihm und den Kindern sichtlich Spaß gemacht, den Nachmittag gemeinsam zu verbringen. Er brachte tolle Spiele, viel Wissen und ein hohes pädagogisches Können und Talent mit :) ! Als die Kinder irgendwann ein bißchen erschöpft waren, legte er mit sehr viel Feingefühl eine kleine Entspannungsübung ein, auch kleinere Hinfaller konnte er prima trösten. Wir sind alle seine Fans geworden - besonders das Geburtstagskind, welches er immer wieder gekonnt miteinbezog und sogar ein Geschenk bereithielt. Auch beim Geburtstagsessen konnte er eine herzliche und warme Atmossphäre erzeugen und jedes Kind durfte mit dem Wunschei Geburtstagswünsche übermitteln :)
Herzlichen Dank Ihnen und unsere Glückwünsche für diesen Mitarbeiter! Wir empfehlen Sie gerne weiter!
Viele Grüße Familie XXX aus Neulussheim
 

"Wald ABC" Schulanfängerwochen 2016, Heidelberg
"Sehr geehrte Frau Duczek, Ihnen und Ihrem Team ganz herzlichen Dank für die schönen drei Wochen, die Sie meinem Sohn im Rahmen der Schulanfängerwochen bereitet haben. Er ist jeden Tag von neuem begeistert und voller Vorfreude losgezogen. Einziger Wermutstropfen für mich war die lange Anfahrt aus Handschuhsheim, die nicht nur durch Baustellen, sondern auch durch die langen vor- und nachmittäglichen Staus zu einer Geduldsprobe wurde.
@Jugendamt: Großen Dank natürlich auch der Stadt Heidelberg für das großzügige Angebot, das mein Jüngster so gern nutzte. Zur Einschulung meiner drei älteren Kinder gab es das leider noch nicht.
Freundliche Grüße von einer Mutter aus Heidelberg

 
"Jugger", August 2016
Das neue Programm 'JUGGER' hat meinem Sohn sehr gut gefallen. Endlich mal ein Angebot, dass auch für ältere Jungen attraktiv ist!
Überhaupt sind (waren) die Waldwochen jedes Mal das Highlight der Ferien und das einzige Programm, zu dem mein 12jähriger Junge wirklich gerne gegangen ist und sich regelrecht darauf gefreut hat. Es wäre so schön, wenn sich auch unter Teenagern mal rumsprechen würde, wieviel Spaß man mit dem HeDu-Team im Wald haben kann! Nicht zu vergleichen mit dem, was ich 'Lehrpfad-Angebote' nenne, oder gar mit öden Waldspaziergängen der Familie ;-).
Freundliche Grüße von einer Mutter aus Heidelberg

 
"Wildnisforscher" Sommerferien 2016 mit Übernachtung in Leimen
Vielen herzlichen Dank für die tolle Ferienwoche, die unser Sohn mit dem He.du. Natur Team erlebt hat. Er spricht so begeistert von den vielen tollen Erlebnissen und natürlich auch von der abenteuerlichen Übernachtung. Wir freuen uns, dass er so großes Vertrauen gefasst und dass er sich diesem Abenteuer gestellt hat.
Er ist auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder dabei, das hat er schon für sich beschlossen ;-)).
(Kommentar einer Mutter aus Heidelberg)


"Kuckuckskinder" Sommerferien 2016, Heidelberg

I just want to drop you a few lines to thank you for the lovely days that my son had with you. We just return back home to Spain yesterday after a lovely 2 weeks holiday in Heidelberg.Now he asked me to go back with you again and again.....
Thank you for the kind treatment you gave him and for Sebastian, who keeps in his mind everyday.... You have a great team and very enjoyable activities in nature for children and I hope Ulises can join you again and again.....
Kind regards from a Mother with a child with Autism


"Rehbock Rock" Sommerferien 2016, Leimen
Hallo Helga,war super nett Sie gestern persönlich kennengelernt zu haben, hat mich sehr gefreut.
Und ich möchte mich bedanken, ich weiß meine Tochter in guten Händen bei ihrem Team und sie bieten eine Mega Möglichkeit die Ferien mal anders zu verbringen, gerade wenn die Eltern arbeiten und weniger Zeit für Waldausflüge haben. Ich habe meine Tochter gleich noch für nächste Woche angemeldet.
(Eine Mutter aus Eppelheim)

 

"Großes Wolfsrudel", August 2016:
Liebes He.du-Team,
ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für eine tolle
Woche im Wald - hier sitzt eine kleine Große mit dreckigen
Fingernägeln und dreckigen Hosen, wie sich das für ein Kind gehört,
und stolz wie Oskar auf den Schnitzpass
Das war, so sagt sie, nicht das letzte Mal eine Ferienbetreuung bei Ihnen.
Viele Grüße aus Wiesloch von einer Mutter 

 
17. September 2015: Die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet über unser Ferienprogramm Die Wilderer: "Grenzerfahrungen mitten in der heimischen Tierwelt" Rhein-Neckar Zeitung Bericht He.du.-Natur-Ferienprogramm
 
August 2015: Stadt Heidelberg gibt grünes Licht für die ersten Schulanfänger-Wochen in Kooperation mit He.du. Natur-Erlebnis-Pädagogik/Waldwelt e.V. 

Faschingsferien: Waldspektakel
Alte Traditionen rund um Fastnacht stehen thematisch im Mittelpunkt des Programms. Die germanischen Ursprünge dieser Bräuche und deren Überlieferung haben bis in die heutige Zeit ihre Bedeutung erhalten. Es wird ein Blick zurück auf das Leben unserer Vorfahren geworfen und auf diese Weise mit deren Lebensformen auseinandergesetzt. Der Naturraum Wald bietet eine Fülle von Materialien, um damit eigene Masken und Krachmacher herzustellen, die entsprechend ihrer Überlieferung zum „Schutz vor Geistern und Dämonen“, hauptsächlich jedoch zur Vertreibung des Winters, eingesetzt werden. 


Baumrinde bemalen Osterferien: Eier pflanzen und Bäume färben oder Osterhasentage
Keine Spur von Frühjahrsmüdigkeit in den Wäldern. In allen Stockwerken des Waldes, von den Wurzeln bis in die Wipfel herrscht reges Treiben, denn mit dem Frühling hat auch das Leben wieder begonnen. Wie Frösche und Kröten, bei jedem Wetter draußen unterwegs haben wir dies alles erforschen.
Osterferienprogramme 2005, Bildergalerie und Eindrücke
"Keine Spur von Frühjahrsmüdigkeit", (Zeitungsartikel, 2004, mit Fotos von uns ergänzt)

Pfingstferien: Abenteuer Wald oder Zauber-Wald
Im Pfingstferienprogramm der besonderen Art wurde wieder zahlreichen Kindern die Möglichkeit zu außergewöhnlicher, aktiver Freizeitgestaltung geboten. Es war interessant und abwechslungsreich, gemeinsam die Natur, sprich den Wald, zu erkunden und nebenbei viel Wissenswertes über ökologische Zusammenhänge zu erfahren.
Neckartrekking 2008, einen Teil des Berichtes mit Bild
"Abenteuer Wald" - Pfingstferien 2005, Bildergalerie
"Kinder erlebten Wald und Natur mit allen Sinnen", Zeitungsartikel aus der Leimener Beilage der Rhein-Neckar-Zeitung vom 26. Juni 2003, durch Bilder ergänzt

Sommerferien: Großes Wolfsrudel, Kuckucks-Kinder, Wildnisforscher, Wilderer, Schlauer Fuchs und flinke Maus, Rehbock Rock, Waldwutz oder Waldläufer
Auch in den Sommerferien wurde wieder zahlreichen Kindern und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren die Möglichkeit zu einer außergewöhnlichen, aktiven Freizeitgestaltung im Stadtwald von Leimen geboten: Es ging mit Kompass und Karte quer durch's Gelände und den Tieren auf der Spur. Es wurden Bogen gebaut, Feuer gemacht und am Lagerfeuer gegessen. Wir lernten über Heilmittel aus der Natur und das Leben unsere Vorfahren im Wald. Dabei gab es jede Menge Abenteuerspiele und Spaß.
Sommerferien 2005 - Besuch im Wildgehege mit dem Förster Herr Reinhard, Bildergalerie
Sommerferien 2005 - Abschlussfest mit Feuer, Bildergalerie

moosgrünes ChaiselongHerbstferien: Herbstwald oder buntes Baumkleid
Das Ferienprogramm war dieses Mal speziell für Kinder im Grundschulalter konzipiert und beinhaltete verschiedene Formen der Naturerkundung, einen Pirschpfad, viele Geländespiele sowie kreative Elemente aus der Land-Art. Natürlich waren entsprechend der Jahreszeit die täglichen Pilzfunde ein wichtiges Thema.
Hexeneier sorgten für rege Diskussion 2004, Zeitungsartikel mit Bild
"Unternehmen Herbstwald" 2004, Bildergalerie
"Unternehmen Herbstwald" 2003, Zeitungsartikel, durch Bilder ergänzt



© He.du. Natur-Erlebnis-Pädagogik - Impressum | Datenschutzerklärung  |  Startseite » Logbuch » Ferienprogramme